Login

Passwort vergessen?

Moderne Sportstätte 2022

Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt mit einem historisch einmaligen Förderprogramm die
Sportvereine und -verbände im Land. In den Jahren 2019-2022 werden insgesamt 300 Mio Euro im Rahmen des Sportstättenförderprogramms "Moderne Sportstätte 2022" zur Verfügung gestellt, um den massiven Modernisierungs- & Sanierungsstau bei unseren hiesigen Sportstätten zu beheben.

Dies ist eine einmalige Chance für den organisierten Sport im Eigentum befindliche oder langfristig gepachtet oder gemietete Sportstätten zu modernisieren und zu sanieren.

Was ist förderfähig?
Es wird die Modernisierung oder Sanierung von vereinseigenen oder langfristig gepachteten (mehr als 10 Jahre) Sportstätten mit einem Festbetrag finanziert. Gefördert werden auch Investitionsmaßnahmen zur Ausstattung, zum Umbau und zum Ersatzneubau (bei unwirtschaftlicher Sanierung) von Sportstätten. Das Förderprogramm hat auch die begleitende sportfachlich notwendige Infrastruktur, unter besonderer Berücksichtigung einer energetischen Ertüchtigung, digitale Modernisierung oder die Vermeidung von Unfällen im Fokus.

Welche Fördersummen stehen im Kreis Höxter zur Verfügung?
Den Sportvereinen im Kreis Höxter stehen 3.118.620 Euro zur Verfügung. Für die Städte bedeutet dies im Einzelnen: Bad Driburg 300.000 Euro, Beverungen 300.000 Euro, Borgentreich 300.000 Euro, Brakel 300.000 Euro, Höxter 399.335 Euro, Marienmünster 300.000 Euro, Nieheim 300.000 Euro, Steinheim 300.000 Euro, Warburg 319.285 Euro und Willebadessen 300.000 Euro.

Was kann mein Verein schon jetzt machen?
Wenn Ihr Verein die o.g. Kriterien erfüllt, dann können Sie schon jetzt eine Projektskizze erstellen und die Höhe Ihres Bedarfs klären (Kosten- und Finanzierungsplan) und an den Kreissportbund Höxter schicken. Bitte prüfen Sie ebenfalls Ihre aktuelle Körperschaftssteuerfreistellung und die Eigentumsverhältnisse der Sportstätte.

Gerne können Sie sich jederzeit bei Fragen oder Problemen mit uns in Verbindung setzen.

Downloads



Weitere Infos finden Sie bei der Staatskanzlei des Landes NRW und beim Landessportbund NRW.

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Schiller