Login

Passwort vergessen?

Integration und Inklusion

 


Integration und Inklusion zu verwirklichen, ist und bleibt eine zentrale Aufgabe in unserer Gesellschaft - auch bei uns im Kreis Höxter. Der Sport kann dabei zwischen verschiedenen Kulturen und sozialen Gruppen eine verbindende Kraft entfalten. Der KreisSportBund Höxter e.V. möchte dieses Potenzial gemeinsam mit seinen Mitgliedsvereinen und Verbundpartnern nutzen: Menschen mit Migrationshintergrund, sozial Benachteiligte und Menschen mit Behinderung sind im organisierten Sport herzlich willkommen und erwünscht.

Integration im Sportverein

Kriege und Armut führen zu Flucht und Migration. Weltweit sind derzeit so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor. Auf der Suche nach Schutz und besseren Lebensbedingungen kamen hundertausende Flüchtlinge allein in den letzten eineinhalb Jahren nach Deutschland.
Die Integration der neu bei uns angekommenen Menschen ist eine langfristige und gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu deren Lösung auch der organisierte Sport beitragen kann. Der Sport besitzt die besondere Fähigkeit, Menschen durch Bewegung, Spiel und Spaß einfach und kulturübergreifend zusammenzubringen.
Sportvereine sind offen für alle Menschen, egal welcher Herkunft, Religion, Hautfarbe, Weltanschauung oder welchen Alters. Durch Sport entstehen Begegnungen, Beteiligungsmöglichkeiten, Kontakte und Freundschaften, die auch außerhalb des Vereins weiterhelfen können. Der Kreissportbund Höxter e.V. unterstützt seine Mitgliedsvereine daher bei der Realisierung von Integrationsprojekten im Sport.

"Integration durch Sport"

„Integration durch Sport“ ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird auf Landesebene
eigenverantwortlich von Landes- und Regionalkoordinationen umgesetzt,die die Sportvereine, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierten an der Basis in ihrer Integrationsarbeit konzeptionell, planerisch und organisatorisch unterstützen. Das Bundesministerium des Innern (BMI) und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stehen dem Programm als Zuwendungsgeber und Partner im fortlaufenden Prozess der Programmoptimierung begleitend zur Seite.
Wir laden alle Mitgliedsvereine des KSB Höxters e.V. bzw. Verbundpartner wie Stadtsportverbände und Fachschaften herzlich dazu ein, sich mit eigenen Projekten, Sportangeboten und Veranstaltungen in das Programm „Integration durch Sport“ einzubringen.

Programmziele:

  •  Gleichberechtigung auf allen Ebenen im Sport
  •  Interkulturelle Öffnung der Sportvereine
  •  Integration in die Vereinsstruktur
  •  Förderung der Mitgliedschaft, der aktiven Teilnahme und des ehrenamtlichen Engagements von Migranten in den Sportvereinen
  •  Förderung der interkulturellen Begegnung und der Integration durch den Sport


Weitere Infos unter www.dosb.de/de/integration-durch-sport.

Inklusion: Gemeinsamer Sport als Ziel

Die Teilhabe am alltäglichen Leben ist das Ziel der Inklusion.Der KreisSportBund Höxter e.V. möchte Menschen mit Behinderungen den uneingeschränkten Zugang zum Sport zu ermöglichen.
Wie Inklusion im Sportverein praktisch umgesetzt werden kann, ist bisher vielfach noch unklar. Doch inzwischen gibt es vielversprechende Ansätze und Erfahrungen, wie gemeinsamer Sport für behinderte und nicht-behinderte Menschen konkret aussehen kann. Vor diesem Hintergrund unterstützt der KreisSportBundHöxter e.V. seine Mitgliedsvereine dabei, Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringen.

Weitere Informationen:



 

Ihr Ansprechpartner

Thorsten Schiller