Jugendevent der Sportjugend 2022

Erstes Bubblesoccer Turnier der Sportjugend

Die Sportjugend des Kreissportbundes Höxter führte am Freitag, den 12.08.2022 zum ersten Mal ein Schwarzlicht-Bubble Soccer Turnier für Jugendliche aus dem Kreis Höxter durch.

Im Vordergrund des Nightevents standen Spaß, Action, und das gemeinsame Erleben. Beim Bubble Ball schlüpfen Spieler in große, luftgefüllte Bälle. Sowohl Oberkörper als auch Kopf der Spieler sind dabei durch die Bubbles geschützt. Im Gegensatz zum normalen Fußball sind Rempeln und Umwerfen mehr als nur Taktik und gehören zum Spiel. Durch gezielte Stöße „bumpt“ der Spieler seinen Kontrahenten aus der Schussbahn. Mit vollem Körpereinsatz schubsen, rollen und drängeln die Spieler ihre Gegner aus dem Weg, um den Ball ins Tor zu bringen.

Das allein ist für Spieler und Zuschauer ein Spektakel ist. Eine ganz besondere Atmosphäre entstand zusätzlich durch den Einsatz von Schwarzlicht.

Angemeldet hatten sich neun Mannschaften mit insgesamt 56 Teilnehmern*innen. Besonders freute uns, dass zwei reine Mädchenmannschaften und eine gemischte Mannschaft antraten. Die Vorrundenspiele wurden in zwei Gruppen ausgespielt. In der Endrunde fighteten jeweils die Gruppenersten und die Gruppenzweiten gegeneinander um die Plätze 1. -4.

Um die Plätze 3. und 4. spielten die Teams „All4One“ (Mädchenteam) und „SVD II“. Hier siegte der SVD. Zum Turniersieger gekürt wurde kurz vor Mitternacht das Team „Bubbles“. Das jüngste Team im Starterfeld setzte sich in einem sehr spannenden Endspiel gegen das älteste Team „Projekt Begegnung“ nach dreimaliger Verlängerung und dem abschließenden 20 Meter-Schießen mit 2:1 Toren durch. Die übrigen Mannschaften und die Zuschauer sorgten dabei für eine großartige Stimmung.

Abgerundet wurde das Event durch die GigA Bar - Blau.Pause - die mobile alkoholfreie Cocktailbar. Die leckeren Cocktails zeigten den Jugendlichen auf, dass es attraktive Alternativen zum Alkoholkonsum gibt. Die Zutaten für die alkoholfreien Cocktails wurden von REWE Lars Markus aus Bad Driburg gespendet.

Alle Teilnehmer*innen erhielten bei der Anmeldung zwei Wertmarken und eine Flasche Wasser von Germeta. Mit den Wertmarken konnten sie eine Pizza und einen Cocktail erwerben.

Laura de Mey von der Caritas Suchtberatung Brakel hatte für die Jugendlichen noch etwas Besonderes mitgebracht: Sie nutzten die Möglichkeit, in einem kleinen Parcours zu erleben, wie eingeschränkt das eigene Handeln unter Alkoholeinfluss ist. Zur Simulation dienten Rauschbrillen. Sie simulierten die Beeinträchtigungen durch Alkoholkonsum bei 0,8 oder 1,5 Promille. Eingeschränkte Rundumsicht, Doppelsehen, Fehleinschätzungen für Nähe und Entfernungen, Verwirrung, verzögerte Reaktionszeit und das Gefühl von Verunsicherung wurde durch die Rauschbrillen erlebbar gemacht.

Durch die Corona-Pandemie hatten junge Menschen in den vergangenen 2,5 Jahren weniger Möglichkeiten, zusammenzukommen, Sport zu treiben, sich miteinander auszutauschen oder gemeinsam etwas zu erleben: Denn lange Zeit waren weder Freizeitaktivitäten noch Sport, Musik oder Angebote der Jugendbildung möglich. Kinder und Jugendliche haben deshalb in der Coronapandemie besonders zurückstecken müssen. Die Sportjugend wollte deshalb den Jugendlichen durch das Jugendevent eine Plattform bieten, gemeinsam zu interagieren, mit Freunden Sport zu treiben und eine Menge Spaß zu haben.

Das ist offensichtlich gelungen! Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich für die großartige Unterstützung durch: den Kreis Höxter, REWE Lars Markus aus Bad Driburg, Laura de Mey von der Caritas Brakel, Germeta und der Vereinigten Volksbank.