"Schweigen schützt die Falschen"

Das Thema Kindeswohlgefährdung - Sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen ist ein gesellschaftliches Querschnittsproblem, dem sich auch der organisierte Sport als wichtiger Teil unserer Gesellschaft stellen muss und auch stellt.

Es ist unser Schutzauftrag als Verband zusammen mit den Sportvereinen und jeder*jedem Einzelnen, die*der sich im organisierten Sport engagiert, eine gewaltfreie Atmosphäre zu schaffen, die Mitglieder und Mitarbeiter*innen für das Thema sexualisierte Gewalt an Personen aller Altersgruppen im Sport aufzuklären und zu sensibilisieren. Zum Schutzauftrag der Sportvereine und Sportverbände für die besonders zu schützende Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen gehört es ebenso Maßnahmen zur Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport zu erarbeiten, diese zu kennen und innerhalb unserer Vereinsstrukturen zu verankern.

Die Sportjugend im Kreissportbzund Höxter bietet daher Sportler*innen, Trainer*innen, Übungsleiter*innen und haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter*innen und Helfer*innen aus den Sportvereinen die Möglichkeit, sich beraten und fortbilden zu lassen.

Wir sehen "Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport" als Querschnittsaufgabe und arbeiten eng mit dem Kreisjugendamt Höxter zusammen.

Der Landessportbund NRW gilt seit langem als führend bei der Entwicklung und Umsetzung von präventiven Maßnahmen gegen sexualisierte Gewalt im Sport. Im Rahmen der Kampagne „Schweigen schützt die Falschen“ wollen wir den Höxteraner Sportvereinen konkrete Hilfestellung geben, um

  • das Thema zu enttabuisieren
  • für das Thema sensibilisieren
  • präventiv tätig zu werden
  • und in Krisen- und Verdachtsfällen Orientierung zu erhalten und damit handlungsfähig zu sein.

 

Gehen Sie zusammen mit uns dieses so wichtige Thema an!
Materialdownload
Alle Schulungsangebote können auch vereinsintern auf Anfrage mit etwas Vorlaufzeit ermöglicht werden. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt mit Britta Kukuk auf.

Infoveranstaltung nach Bedarf (1-3h)

  • Inhalte: grundlegende Informationen, Enttabuisierung, Sensibilisierung…
  • Zielgruppen: Vorstände/Geschäftsführung; Trainer/in, Übungsleiter/in, Helfer/in; Eltern; Abteilungsleitung

  Die Infoveranstaltung wird zur Zeit online durchgeführt.

Kurz und Gut Seminar: Prävention sexualisierter Gewalt (4LE/3h)

  • Inhalte: Formen sexualisierter Gewalt, Präventions- u. Interventionsmaßnahmen, Alltagstipps, rechtl. Aspekte
  • Zielgruppen: Vorstände/Geschäftsführung; Trainer/in, Übungsleiter/in, Helfer/in
  • wird als Lizenzverlängerung angerechnet

Fortbildung: Schweigen schützt die Falschen/Kinder- und Jugendschutz (8LE)

  • Inhalte: Formen sexualisierter Gewalt, Präventions- u. Interventionsmaßnahmen, Handlungssicherheit für TR/ÜL/Helfer, Enttabuisierung, Aufmerksamkeitskultur
  • Zielgruppen: Trainer/in, Übungsleiter/in, Helfer/in
  • wird als Lizenzverlängerung angerechnet

Fortbildung Ansprechpersonen im Verein (15LE)

  • Inhalte: Basisschulung, Aufgabenfeld, Rollenverständnis, Krisenintervention
  • Zielgruppe: vom Verein benannte Personen

Theaterstück „Anne Tore“ sind wir stark! (ca. 1,5-2 h)

  • Inhalte: kindgerechte Heranführung an die Thematik, falsches und richtiges Verhalten erkennen, Kinder stark machen; Theaterstück mit anschließender Workshopphasefür Kinder und Erwachsene
  • Zielgruppen: 8-12-jährige Kinder, Trainer/innen, Übungsleiter/innen, Eltern, Interessierte
  • Trailer

Anonyme Beratung – Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung (Kreis Höxter - Jugendamt)

  • Gemeinsame Einschätzung, ob eine Kindeswohlgefährdung vorliegt
  • Klärung der Möglichkeiten zur Abwendung der Gefährdung
  • Unterstützung durch andere Fachkräfte bzw. Fachstellen
  • Erörterung möglicher Schritte

Koordinierungsstelle Kinderschutz im Kreis Höxter
Tel.: 05271 - 9653333.
Erreichbar von Mo-Fr- von 08.30 Uhr bis 16.00 Uhr.
 

Akute Kindeswohlgefährdung

  • Generelle Notfallnummer Jugendamt Tel.: 05271 - 9653333.
  • bei akuter Kindeswohlgefährdung ist die Rufbereitschaft außerhalb der Dienstzeiten des Kreises Höxter über die Polizei zu erreichen. In diesem Fall Tel.: 110.
  • Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer e. V. (Dt. Kinderschutzbund), Tel.: 0800/1110333 (Mo - Fr 15:00 - 19:00 Uhr)
  • Opfertelefon Weißer Ring (bundesweit), Tel.: 116006 (7:00 - 22:00 Uhr)
  • N.I.N.A: Infoline, Anlaufstelle z. sex. Gewalt, Tel.: 01805 1234 – 65
  • Kostenfrei und anonym, Hilfetelefon Sexueller Kindesmissbrauch, Tel.: 0800 22 555 30 (Montag, Mittwoch und Freitag: 9 bis 14 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 15 bis 20 Uhr)
Ihre Ansprechperson für das Thema Prävention sex. Gewalt im Sport

Britta Kukuk

Kinder- und Jugendverbandsarbeit

Weitere Informationen